Presse & News

Sparschwein WebsiteDie TIGAS senkt ab 01. Jänner 2015 die Erdgaspreise um durchschnittlich 3,25 %. „Die zuletzt gesunkenen Preise für Erdgas und eine erfolgreiche Einkaufsstrategie ermöglichen es, erzielte Preisvorteile an unsere Kunden weiterzugeben“, so TIGAS-Geschäftsführer Philipp Hiltpolt. Die TIGAS senkt daher ab 01. Jänner 2015 die Tarifpreise (Energiekomponente) um 0,1 Cent/kWh zzgl. USt. in allen Tarifzonen. Das entspricht einer durchschnittlichen Preissenkung von 3,25 %. Bei einem Jahreshaushaltsverbrauch von 20.000 kWh ergibt sich damit für TIGAS Kunden  eine Gesamtpreissenkung von rund 24 Euro. Die Netznutzungsentgelte bleiben im Marktgebiet Tirol aufgrund der derzeitig im Entwurf vorliegenden Verordnung der Energie Control Austria nahezu unverändert, wodurch der Erdgasgesamtpreis als Summe aus Energietarifpreis und Netznutzungsentgelt im Haushaltsbereich um insgesamt rund 1,8 % sinkt. Damit bietet die TIGAS weiterhin sehr günstige Erdgaspreise an und festigt somit im Vergleich mit den Landesgasversorgungsgesellschaften ihre Position als günstigster Erdgasanbieter Österreichs.

Eigenes Erdgas: Versorgungssicherheit, stabile und günstige Preise
Die TIGAS versorgt seit 27 Jahren Tirol mit Erdgas. Das in Tirol gelieferte Erdgas stammt zu über zwei Drittel aus Westeuropa und zum Teil aus eigenen Produktionsquellen in der Nordsee, an denen die TIGAS über die Bayerngas GmbH und die Bayerngas Norge AS beteiligt ist. Durch ihren Zugang zu eigenem Erdgas sichert die TIGAS langfristig stabile Preise und Versorgungssicherheit in Tirol.
Aufgrund der attraktiven Preisgestaltung beliefert die TIGAS schon seit Jahren auch Kunden in Vorarlberg und Ostösterreich sowie in Deutschland.

Serfaus und Galtür werden 2015 neu erschlossen
Um die Versorgung der Tiroler Bevölkerung mit Erdgas weiter voranzutreiben, hat die TIGAS 2014 die Erdgashauptleitung von Niederndorf über Walchsee nach Kössen errichtet. Zudem wurde die Gemeinde Angerberg an das Erdgasnetz angeschlossen. Im kommenden Jahr liegt der Investitionsschwerpunkt der TIGAS vorwiegend im Oberinntal sowie im Paznauntal. „Wir entsprechen damit der insbesondere in den Tourismusgemeinden weiter steigenden Nachfrage nach Erdgas“, so Philipp Hiltpolt. Demnach werden die Gemeinden Serfaus und Galtür 2015 neu erschlossen. Die bereits in Betrieb genommenen Versorgungsnetze der Gemeinden Prutz, Faggen, Ried im Oberinntal, Fiss, Ladis sowie Kappl und Ischgl werden 2015 dem großen Interesse entsprechend zügig ausgebaut. Im Wipptal wurde 2014 die Gemeinde Gries am Brenner erschlossen. Im nächsten Jahr  soll das Leitungssystem bis zur Staatsgrenze verlängert werden.

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

oetzbrugger kaharina 3000169

Frau Mag. Katharina Ötzbrugger steht Ihnen für alle Medienanfragen
gerne zur Verfügung.
Tel.: 0512-58 10 84-25025
katharina.oetzbrugger@tigas.at 

link-icon-flamesJetzt kontaktieren