Vorteile von CNG als Treibstoff

Wirtschaftlich und umweltschonend

Wer sich ein Auto kauft, weiß genau was er will: Geringer Treibstoffverbrauch, geringe Emissionen, hohe Leistungsfähigkeit. Mit Biogas und Erdgas betriebene Gasfahrzeuge werden all diesen Anforderungen gerecht. In der Anschaffung kosten sie in etwa so viel wie ein vergleichbares Dieselfahrzeug. Die Treibstoffkosten hingegen reduzieren sich im Vergleich zu einem Dieselfahrzeug um bis zu 40 %, gegenüber einem Benzinfahrzeug sogar um bis zur Hälfte.

Gas ist feinstaubfrei

Gasfahrzeuge verringern die negativen Auswirkungen steigender Verkehrsbelastung deutlich. Sie verursachen keine Feinstaub- und Rußpartikelemissionen, auch die anderen Emissionen sind vergleichsweise gering: Das heißt rund 30 % weniger Kohlendioxid, 98 % weniger Kohlenwasserstoffe und bis zu 90 % weniger Stickstoffoxide, die zur Ozonbildung beitragen. Zählt man Transport und Raffinierung hinzu, weisen Gasfahrzeuge eine um bis zu 80 % günstigere Umweltbilanz auf. Eine vom ADAC veröffentlichte Studie der Forschungsgesellschaft Joanneum Research belegt, dass Erdgasfahrzeuge die beste Klimabilanz aller gängigen Antriebsmotoren aufweisen.

Gasautos fahren auch mit Grünem Gas

CNG-Motoren können auch mit aus regenerativen Ressourcen gewonnenem Biogas und synthetischem Gas aus Power-to-Gas-Anlagen betankt und somit klimaneutral betrieben werden. TIGAS ist zur Produktion von Biogas an der Bioenergie Schlitters GmbH beteiligt und hält Kooperationen mit dem Abwasserverband Achental-Inntal-Zillertal und Abfallbeseitigungsverband Westtirol. Ein Teil des im Zillertal gewonnenen Biogases gelangt über eine Direktleitung zur Biogastankstellen Schlitters an der Zillertalstraße B169 für besonders umweltfreundliche Gasfahrer zur Betankung der Fahrzeuge.

Gas ist preisgünstig

Gasfahrzeuge sind echte Sparmeister. Sie kosten in der Anschaffung so viel wie ein vergleichbares Dieselfahrzeug. Die Treibstoffkosten reduzieren sich allerdings um bis zur Hälfte. Die an der Zapfsäule abgegebene Biogas- bzw. Erdgasmenge wird in Kilogramm angezeigt. Ein Kilogramm Erdgas bzw. Biogas entspricht etwa 1,5 l Superbenzin oder 1,3 l Diesel. Die Reichweite mit einer Betankung um EUR 10,-- beträgt bei einem Benzinfahrzeug etwa 130 km, einem Dieselfahrzeug ca. 160 km, einem mit Erdgas betriebenen ca. 250 und Biogas betriebenen Fahrzeug sogar ca. 290 km. Daraus ergeben sich bei einem Gasfahrzeug spezifische Treibstoffkosten von rund EUR 4,-- pro 100 km.

Förderung bei Anschaffung eines Gasfahrzeuges 

Gas ist sicher - Qualitätsstandards und Tankvorgang​

Gasfahrzeuge erfüllen höchste Qualitätsstandards. Crashtests des ADAC haben gezeigt, dass Gasfahrzeuge
im Unfallverhalten keine Nachteile gegenüber herkömmlich mit Diesel oder Benzin betriebenen Fahrzeugen aufweisen. Besonders für gasspezifische Komponenten wie Hochdruckbehälter und Leitungen gelten strengste Sicherheitsauflagen. Gas ist im Gegensatz zu Propangas (Flüssiggas) leichter als Luft und entweicht immer nach oben. Daher stellt das Parken von Gasfahrzeugen in Tiefgaragen keine Gefahr dar und ist gestattet.

Der Tankvorgang eines Gasfahrzeuges an den spezifischen Zapfsäulen läuft ebenso unkompliziert, gefahrenfrei und schnell ab wie das Tanken von Benzin oder Diesel. In der Regel ist eine Anleitung zur Bedienung der Zapfsäule an jeder Gastankstelle gut sichtbar angebracht. Der Füllschlauch wird über die Füllkupplung am Tankanschluss des Fahrzeuges gasdicht angeschlossen. Eine zusätzliche Hebel- oder Druckeinrichtung löst den Betankungsvorgang aus. Sobald der Tank gefüllt ist, wird der Tankvorgang automatisch gestoppt und das noch im Füllschlauch befindliche Gas rückgeführt. Da die Verbindung zwischen Zapfsäule und Fahrzeugtank gasdicht ist, entstehen beim Tanken keine Emissionen durch Verdampfen.

Große Auswahl an CNG-Fahrzeugen​

Zahlreiche Hersteller bieten Gasfahrzeuge in Serienproduktion an, wie beispielsweise Volkswagen, Audi, Fiat, Skoda und Seat. Sie entsprechen in ihren wesentlichen Komponenten konventionellen Fahrzeugen.

Prinzipiell kann jeder Ottomotor mit Biogas oder Erdgas betrieben werden. In vollem Umfang lassen sich die vielfältigen Vorteile des Treibstoffs jedoch erst mit gasoptimierten Motoren nutzen.

Der Erdgasmotor ist unter den derzeit serienreif verfügbaren Antriebsarten nicht nur die umweltschonendste Alternative, sondern auch wegen der bereits angeführten Produkteigenschaften von Gas besonders leistungsfähig.

In Österreich werden seit einigen Jahren CNG-Fahrzeuge in vielen Varianten und von nahezu allen großen Fahr-zeugherstellern serienmäßig angeboten, die sich durch starke Motoren, hohe Leistungsfähigkeit, ausgereifte Technik und hohen Fahrkomfort auszeichnen. Vom Cityflitzer bis zum Familien-Van und Transportfahrzeug für den gewerblichen Einsatz findet sich hier für jeden Anspruch das passende Fahrzeug.

So bietet zum Beispiel der italienische Hersteller FIAT die Modelle Panda und Doblo an. Aus dem Hause VW sind die Modelle Up, Polo, der Golf und der Caddy als Gasvariante auf dem Markt, Skoda bietet den Scala, Kamiq und den Octavia mit Gasantrieb an. Neben dem Audi A3 sind auch die 170 PS starken Audi A4 und A5 g-tron erhältlich. SEAT bietet neben dem Leon und Ibiza auch das Modell Arona als Gasvariante an.
​

Umweltprämie 2022

TIGAS bietet bei einer Anschaffung eines Gasfahrzeuges im Jahr 2022 eine „Umweltprämie“ in Höhe von EUR 500,- (inkl. USt) an.
Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Förderung sind die erstmalige Zulassung des Fahrzeuges nach dem 01.01.2018, die polizeiliche Anmeldung des Fahrzeugs im Jahr 2022 in Nordtirol und das Anbringen des Aufklebers „Ich fahre mit Erdgas“ am Heck des Fahrzeugs für mindestens 2 Jahre. Weiters verpflichtet sich der Förderungswerber, diese von TIGAS geförderte, allenfalls gemäß § 27 EEffG anrechenbare Energieeffizienzmaßnahme (Anschaffung eines Erdgasfahrzeuges) zur Gänze auf  TIGAS zu übertragen und das dem Anschreiben (Brief-Gegenbrief) beiliegende Datenblatt vollständig ausgefüllt mit dem Gegenbrief zu retournieren. TIGAS ist berechtigt, jederzeit die Einhaltung der Förderungsbedingungen zu überprüfen. ​

Gastankstellennetz​

Zwischenzeitlich decken in Tirol bereits 25 Erdgas- und Biogastankstellen den steigenden Bedarf nach dem wirtschaftlichen und umweltschonenden Treibstoff ab. Damit steht ein ausreichend flächendeckendes Gastankstellennetz zur Verfügung. Auch in den anderen Bundesländern sowie im benachbarten Ausland stehen flächendeckend Gastankstellen zur Verfügung.​

Apps und Links für Ihre Gastankstellen-Suche

Wir sind für Sie da!

sc@tigas.at
0800 828 829
TIGAS-Kundencenter
Salurner Straße 15, 6020 Innsbruck
Mo - Do:07:45 bis 17:00 Uhr
Fr:07:45 bis 16:00 Uhr